Toleranz Offenheit Loyalitat Zivil


Interkultureller Dialog
TOLZ.RU
Diese Webseite wurde am 01.02.2006 gegrundet
www.midural.ru
  Nachricht an uns www.tolz.ru uche  
    24 Mai 2022     Jekaterinburg: 6:01     Berlin: 2:01 deutsch русский
 

Home

Grußwort an die Besucher

Staat und die Entwicklung von Toleranz
 

Institute der Zivilgesellschaft
 

Deutsch-russisches Projekt
 

Dokumente und Publikationen
 






Toleranz
 

Service
 

 

 

Deutsch-russisches Projekt / Interethnische Beziehungen, Migration und Integration / INTEGRATIONSPOLITIK

Projekt der "Integrationskonzeption des Gebietes Swerdlowsk"


Die Notwendigkeit einer komplexen Politik der Anpassung und Integration vom Migranten im Gebiet Swerdlowsk wird durch die Migrationssituation und der aktiven Anwerbung von Migranten in die Region bestätigt.

Die Integrationskonzeption stellt ein System von Meinungen hinsichtlich der Entwicklung von Integrationspro-zessen in der Migrationspolitik der Region dar.

Die rechtliche Grundlage der Konzeption bildet die Verfassung der Russischen Föderation, föderale Gesetze und andere Rechtsverordnungen, sowie die allgemein anerkannten Prinzipien und Normen des Völkerrechts.

Kapitel 1 Integrationsprozesse in der Region in der Gegenwart
Angabe aus Kapitel 1 des Migrationsberichtes, darunter:
- Analyse der Migrationssituation im Gebiet
- Migrationsdynamik im Gebiet
- Analyse, wer bleibt zum ständigen Aufenthalt?
- Ethnische Zusammensetzung
- Entwicklung der demografischen Situation
- Monitoring der vorhandenen Situation (Gesundheitswesen, Arbeitsamt, Bildung usw.), welche Projekte werden bereits verwirklicht
- Statistik (ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung)
- Institutionen der Zivilgesellschaft, die sich mit Integration beschäftigen
.
Kapitel 2 Ziele und Aufgaben der Integrationspolitik des Gebietes Swerdlowsk

Migrationspolitik ist ein unabtrennbarer Bestandteil bei der Formierung einer Toleranzkultur im Gebiet Swerdlowsk. Die Kompliziertheit der Migrationsprobleme, ihre wechselseitige Abhängigkeit von wirtschaftlichen Fra-gen, der Entwicklung der sozialen Sphäre, den politischen Prozessen, den interethnischen Beziehungen macht eine komplexe Herangehensweise an die Integrationspolitik notwendig. Der Komplex von Integrationsmaßnahmen muss angenommen werden, um ein tolerante soziale Atmosphäre in der Region zu schaffen. Ein solcher Maßnahmenkomplex muss Aktivitäten beinhalten, die rechtlichen Charakter haben, die die institutionalisierte Absicherung gewährleisten und die darauf gerichtet sind, den Menschenrechten und der menschlichen Sicherheit in den Bereichen der Migration und des Verhältnisses zu Migranten, Priorität gewähren.

Integration ist  - ein vielschichtiger, dynamischer und wechselseitiger Prozess, der sowohl ausländische Bürger als auch den aufnehmenden Staat einbezieht. Ausländische Bürger müssen sich an die Lebensweise der Mehrheit anpassen bei Erhaltung ihrer Individualität und der aufnehmende Staat hat die entsprechenden gesellschaftlichen Institutionen zur Lenkung möglicher Änderungen zu schaffen und die Entscheidungsprozesse zu vereinfachen.

Hauptziel der Politik zur Integration von Migranten im Gebiet Swerdlowsk ist die Formulierung einer komplexen Anpassungs- und Integrationspolitik, die Verringerung von sozialen Risiken bei aktiver Migrationspolitik, die Konsolidierung der ethnisch heterogenen Bevölkerung des Gebietes auf der Grundlage gemeinsamer Werte und Ziele, der Aufbau von Beziehungen zwischen den ausländischen Bürgern, ihren Gemeinden, der Zivilgesell-schaft und dem aufnehmenden Staat.

Die Zielgruppen der Integrationskonzeption bilden ein weit gefächertes Spektrum von Emmigranten aus verschiedenen Migrationskategorien. Die Integrationskonzeption ist nicht auf die Kategorie „ausländische Arbeitnehmer“ gerichtet.

Die Hauptaufgaben der Integrationspolitik sind:

1. Koordination der Tätigkeit staatlicher Organe, der Organe der kommunalen Selbstverwaltung und gesellschaftlicher Organisationen zur Ausarbeitung abgestimmter Vorschläge mit dem Ziel der Formierung günstiger Bedingungen für eine erfolgreiche Integration von Migranten im Gebiet Swerdlowsk

2. Formierung neuer Herangehensweisen an Integrationsfragen

3. Achtung und Schutz der Migrantenrechte, Unzulässigkeit von Diskriminierung auf Grund der Ras-se, Sprache, Herkunft, Religion

4. Lösen der Probleme der sozialen Anpassung

5. Integration ethnisch und kulturell verschiedener Völker, die auf dem Territorium des Gebietes leben

6. Aktivierung einer öffentlichen Kampagne zur positiven Wahrnehmung der Migranten durch die Bevölkerung

7. Verdeutlichung des Begriffes „Identität der Bürger Russlands“

8. Gestaltung der öffentlichen Meinung als Mittel sozialer Kontrolle

9. Aktive Einbeziehung der Migrantengruppen in die Optimierungsprozesse der Integration durch Schaffung von Gewerkschaften und Vereinigungen

10. Bereitstellung von Informationen für die Migranten, Gewährleistung des Zugangs allen Diensten (Recht, Beruf, Wirtschaft, Finanzen)

11. Verhindern und Lösung von Konflikten , darunter auch mit der Bevölkerung, staatlichen Stellen usw.

12. Ansiedlung von Migranten im Gebiet Swerdlowsk ohne Konzentration

13. Entwicklung sozialer Partnerschaft in der Arbeit mit Migranten

14. Definition der Rechte und Pflichten der Migranten

Kapitel 3 Hauptrichtungen der Tätigkeit zur Optimierung der Integrationsprozesse von Migranten im Gebiet Swerdlowsk

1. zur Schaffung der Bedingungen zur Integration in das soziale Leben

- Schaffung spezieller Unterabteilungen in den Migrations- und Sozialämter, in deren Kompetenz Fragen der Integration von Migranten, der Gewährleistung der Einhaltung der Menschenrechte, der Normen toleranten Verhaltens und das Fehlen von Diskriminierung fallen.

- Einrichtung von Lehrgängen zur allgemeinen Informationsvermittlung zu rechtlichen, verwaltungstechnischen, politischen, historischen, kulturellen und geografischen Fragen, zu Fragen der medizi-nischen Versorgung, der Sozialversicherung, des Bildungssystems und des Arbeitsmarktes

- Schaffung von Bedingungen zum Erwerb der russischen Sprache für ethnische Migranten

2. zur Integration auf dem Arbeitsmarkt

- Unterstützung bei der Gründung von Gewerkschaften ausländischer Arbeitsnehmer

- Ausarbeitung von Angeboten zur Berufsqualifikation, Berufsausbildung und unternehmerischer Selbständigkeit

- Schaffung einer regionalen Datenbank über offene Stellen auf dem Arbeitsmarkt für Migranten und Ausarbeitung von Richtlinien für den Informationsaustausch

3. zur Integration in das örtliche soziale Gefüge

- Einführung regelmäßiger Vorträge zur Fragen der Toleranz und der Rechte der Migranten im Gebiet Swerdlowsk

- Formierung eines positiven Verhältnisses der Bevölkerung zu Migranten

- Formierung verschiedener Formen der interkulturellen Zusammenarbeit

- Einführung spezieller Informations- und Lehrprogramme zu Rechtsfragen, zu Fragen der Toleranz gegenüber Migranten und Intoleranz gegenüber Ausbeutung und Menschenrechtsverletzungen

- Schaffung von Präzedenzfällen sozialer Akzeptanz von objektiver und toleranter Berichterstattung über Migration in den Medien

- Organisierung von Wettbewerben der Medien zu Migrationsthemen

4. zur Abstimmung zwischen staatlichen Organen und gesellschaftlichen Instituten im Integrationsprozess im Gebiet Swerdlowsk

- Schaffung eines ständig wirkenden Netzwerkes zur Koordinierung der Aktivitäten der Vereinigungen, die sich mit Integrationsproblemen beschäftigen

- Unterstützung ethnischer Organisationen zur „Übermittlung“  der Bedürfnisse der Migranten und zur Unterstützung der Zusammenarbeit mit den Staatsorganen

- Nutzung wohltätiger Aktionen von Unternehmern und deren Umorientierung auf Integrationsprobleme zur Erhöhung des Prestiges ethnischer Wohltätigkeit
- Schaffung von Selbsthilfeorganisationen der Migranten

5. auf dem Gebiet der rechtlichen und sozial-psychologischen Arbeit mit Migranten

- Schaffung von Modellzentren zur sozial-psychologischen Adaption von Migranten auf dem Gebiet Swerdlowsk

- Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Zentren für Rechtskonsultationen für Migranten bei dem gesellschaftlichen Vereinigungen im Gebiet Swerdlowsk

- Ausarbeitung von Maßnahmen der gesellschaftlichen Kontrolle über die Einhaltung der Rechte der Migranten im Gebiet Swerdlowsk

6. auf dem Gebiet der interethnischen Beziehungen im Gebiet Swerdlowsk

- Schaffung von Mechanismen zur Prognose der Entwicklung der interethnischen Beziehungen im Gebiet Swerdlowsk, der Feststellung und Verhinderung negativer Erscheinungen u. a. auch von Konflikten in den interethnischen Beziehungen

- Wahrung der Interessen der Bevölkerung und der Migranten unter Berücksichtigung ihrer ethnischen, kulturellen, sprachlichen und religiösen Unterschiede

- Aufbau eines Monitoring- und Analysesystems der ethnopolitischen Situation im Gebiet Swerdlowsk

- Verstärkung der Rolle der ethnischen Organisationen als Hauptinstitutionen ethnischer Selbstorganisation im Prozess der Formierung der Zivilgesellschaft

Kapitel 4 Realisierungsmechanismen der Integrationskonzeption für Migranten

Die Umsetzung der Konzeption erfolgt durch:

- die Ausarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Optimierung von Integrationsprozessen auf dem Gebiet der Migration entsprechend der rechtlichen Forderungen

- die Schaffung einer Netzwerkstruktur der Wechselwirkung föderaler staatlicher Organe, staatlicher Organe des Gebietes Swerdlowsk, Organe der örtlichen Selbstverwaltung und ethnischer Organisationen zur Koordinierung der Integrationsprozesse in der Migrationspolitik des Gebietes Swerd-lowsk



 
 
  Gallery
GALLERY

  Interkultureller Kalender
Interkultureller Kalender
  UMFRAGE
  Was bedeutet Ihrer Meinung nach "Toleranz"?
Ausdauer
Dulden
Intervall
Ergebnisse der Umfrage
 
  Nachricht an uns www.tolz.ru Suche  
   Sitemap
     Rambler's Top100
Diese Webseite wurde mit Unterstuezung der Europaeischen Kommission, der Verwaltung des Gouverneurs des Gebietes Swerdlowsk und des Berliner Senats erstellt. Meinungen koennen nicht mit der offiziellen Meinung der Europaeischen Kommission uebereinstimmen.
Bei Nutzung von Materialien dieser Seite ist der Verweis auf diese Seite nicht notwendig.
флаг